Schwedische Erbsensuppe – slowcooking.de

innerhalb DeutschlandsKostenfreier Versand

MO bis DO von 8:30 bis 13:00 Uhr06322-91 99 522

Mit Paypal, Kreditkarte u.a.Sichere Bezahlarten

Schwedische Erbsensuppe

Schwedische Erbsensuppe

Eine deftige, schwedische Erbsensuppe nach Schwiegermutters Rezept! In Schweden isst man die Erbsensuppe traditionell in den Wintermonaten immer an einem Donnerstag und danach gibt´s süße Pfannkuchen. 
Schwierigkeit Leicht
GarzeitHigh 4 Stunde(n)
2 - 4 Personen

Zutaten

600g
Schälerbsen, gelb
1200ml
Gemüsebrühe
1
Zwiebeln
1
Gemüsezwiebel, fein geschnitten
240g
gepökeltes Schweinefleisch (Kasslerscheibe, o.ä.)
5
Zweige Thymian, frisch
2
Nelken
Pfeffer und Salz
Butterschmalz zum Anbraten

Zubereitung

  1. Die Erbsen in eine große Schüssel geben, diese mit Wasser füllen, so dass die Erbsen gut bedeckt sind, und für 1 bis 2 Stunden einweichen (längeres Einweichen verkürzt die Garzeit). Ab und zu umrühren und ggfs. Wasser nachfüllen, wenn die Erbsen anfangen zu quellen.
  2. In der Zwischenzeit etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Gemüsezwiebelstückchen andünsten, bis sie glasig sind. Mit Salz und Pfeffer würzen und in den Slow Cooker geben.
  3. Die zwei Zwiebeln schälen, mit jeweils 2 Nelken spicken und ebenfalls in den Slow Cooker geben. Die Gemüsebrühe aufgießen.
  4. Die Erbsen abschütten (das Einweichwasser wegschütten!), nochmals abspülen und dann in den Slow Cooker geben.
  5. Die gepökelten Kasslerscheiben und die Thymianzweige auf die Suppe legen, den Deckel schließen und die Erbsensuppe 4 Stunden auf HIGH garen.
  6. Nach Ende der Garzeit das Fleisch aus dem Slow Cooker nehmen und in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Bevor diese wieder in den Slow Cooker zurückkommen, die Zwiebeln und die Thymianzweige aus der Suppe entfernen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  7. Mit frischen Brot oder Pfannkuchen servieren! Guten Appetit!

Tipps

Die Konsistenz der Suppe und der Erbsen nach Ende der Garzeit hängt sehr von der Länge der Einweichzeit und der Temperatur des Slow Cookers ab. Da die Suppe im Nachhinein noch etwas "nachdickt", nicht gleich andicken, wenn diese noch zu dünn erscheint. Lieber noch etwas nachziehen lassen. Wenn die Suppe zu dick ist, kann sie noch mit etwas Brühe oder Wasser verdünnt werden.
Älterer Post
Neuerer Post

SCHONGAREN MIT DEM

Hinterlassen Sie einen Kommentar


* Pflichtfelder
Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Zum Warenkorb hinzugefügt