Thai-Curry mit Lachs – slowcooking.de

innerhalb DeutschlandsKostenfreier Versand

MO bis DO von 8:30 bis 13:00 Uhr06322-91 99 522

Mit Paypal, Kreditkarte u.a.Sichere Bezahlarten

Thai-Curry mit Lachs

Thai-Curry mit Lachs

Auch Fischgerichte gelingen im Slow Cooker, obwohl hier der Schwerpunkt auf einer intensiven Sauce liegt. Diese darf, bevor der Fisch erst am Ende der Garzeit hinzugefügt wird, erstmal eine ganze Weile ihr ganz spezielles Aroma entfalten.
Unser Thai-Curry aus einer Kombination von typischen Zutaten thailändischer Küche sowie Erdnussbutter-Kokosmilch und Fisch, klingt vielleicht erstmal etwas eigenwillig, ist aber überraschend lecker und sehr einfach zuzubereiten!
Schwierigkeit Leicht
GarzeitHigh 4 Stunde(n)
2 - 4 Personen

Zutaten

Für den Ansatz:

240ml
Gemüsebrühe
1
Paprika, rot, in dünne Streifen geschnitten
5
Perlzwiebeln
2
Karotten, in dünne Stifte geschnitten
1
Tomaten, in kleine Stücke geschnitten
1
Knoblauchzehe, geschält
1EL
Chilipulver
1EL
rote Curry-Paste
1EL
Zitronengras-Paste (alternativ 2 Stücke Zitronengras)
1EL
Koriander-Paste (alternativ Koriander-Gewürz)
1EL
Ingwer-Paste (alternativ 2 fingergroße Stücke frischer Ingwer)
1EL
Soja-Sauce (ggfs. glutenfrei)

Für die Sauce:

1Dose(n)
Kokosmilch
90g
Erdnussbutter, cremig
1EL
Zitronensaft
1EL
Speisestärke
Pfeffer, Salz und Chiliflocken zum Abschmecken

Für den Fisch:

Lachfilets
1EL
Soja-Sauce (ggfs. glutenfrei)
1EL
Fischsauce

Zum Garnieren und Servieren:

Frischer Koriander oder Frühlingszwiebeln, klein geschnitten
Reis oder Reis-Nudeln nach Geschmack

Zubereitung

  1. Zuerst den Fisch waschen, trocken tupfen und in einer Schüssel mit der Soja- und Fischsauce beträufeln. Die Schüssel abdecken und den Fisch während der weiteren Vorbereitungen marinieren lassen.
  2. Die Gemüsebrühe in den Slow Cooker geben und alle aufgeführten Gewürze und Pasten sowie die Soja-Sauce einrühren.
  3. Jetzt die klein geschnitten Tomaten, Karotten und Paprika sowie die Perlzwiebeln und den Knoblauch (diese dürfen am Stück bleiben) in die Gemüsebrühe geben, den Deckel schließen und für 2 Stunden auf HIGH garen.
  4. Die Kokosmilch mit der Erdnussbutter, dem Zitronensaft und der Speisestärke verrühren und nach ca. 2 Stunden zum Ansatz in den Slow Cooker geben, vermischen und alles weiter garen lassen.
  5. Nach einer weiteren Stunde die Sauce nochmals abschmecken. Dann können die Lachsfilets in die Sauce gelegt werden (inkl. der Marinade), die dann bei geschlossenem Deckel für ca. 1 Stunde auf Stufe HIGH mitgegart werden.
  6. Das Lachs-Curry je nach Geschmack mit Koriander oder Frühlingszwiebeln garnieren und mit Reis oder Reisnudeln servieren.

Tipps

Wir haben für das Curry Lachs-Filets verwendet, es können aber auch Filets von anderen Fischen mit festem Fleisch verwendet werden.
Älterer Post
Neuerer Post

SCHONGAREN MIT DEM

Hinterlassen Sie einen Kommentar


* Pflichtfelder
Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Zum Warenkorb hinzugefügt